Lehre

“The major problems in the world are the result of the difference between how nature works and the way people think”
Gregory Bateson
 

Die gesamte Tätigkeit der Akademie für Bewusstseinsforschung orientiert sich am klassischen akademischen Dreischritt von FORSCHUNG - LEHRE - ANWENDUNG.
In der jetzigen Aufbauphase liegt der Schwerpunkt naturgegeben im Bereich LEHRE. In den vier Vorlesungen des aktuellen Programmes werden jene erforderlichen Grundlagen unterrichtet, welche die inhaltliche und wissenschaftliche Basis für alle Forschungen und alle von der Akademie angebotenen Anwendungen bilden. Diese Grundlagen sind richtungweisend für jede Mitarbeit, für Kooperationen und für das öffentliche Wirken der Akademie.

Programmübersicht Sommersemester 2017

Geschichte der Bewusstseinsforschung

Themen und Praxisabende
 

Die einzelnen Abende kosten wie immer 8 Euro für Studierende und 15 Euro normal.

Diese Semester gibt es einen Semesterpass, der insgesamt 20 Abende (Geschichte der Bewusstseinsforschung und Themen und Praxisabende) beinhaltet und für Studierende 160 Euro / Normal 300 Euro kostet.

Die Geschichte der Bewusstseinsforschung (8 Abende) kann gesamt für 60 Euro für Studierende und 110 Euro normal besucht werden.
Die Themen und Praxisabende (12 Abende) können für 120 Euro für Studierende und 250 Normal besucht werden.

Die Bezahlung kann mittels Überweisung auf das Konto der ABF oder bar an der Abendkassa erfolgen.

Details zur Überweisung:
IBAN: AT02 5300 0065 5500 4794
BIC: HYPNATWW
Verwendungszweck: "Gesamt", "Geschichte" oder "Praxis"

Programmübersicht Wintersemester 2016/17

Das Programm des kommenden Wintersemesters besteht aus drei großen Blöcken:

1. Themenabende "Bewusstseinspraxis"
2. Jahresgruppe "Grundkurs in Selbsterfahrung und Bewusstseinspraxis"
3. Vorlesungen

 

1. Themenabende „Einführung in die Bewusstseinspraxis“:

Jeweils Mittwoch, 18h – 20h
Ort: Akademie für Bewusstseinsforschung, Neubaugasse 44, 2. Haus, 1070 Wien

Jeder Abend beschäftigt sich mit unterschiedlichen Bewusstseinstechniken: Achtsamkeit, Wahrnehmung, aktive und stille Meditationen, Körpererleben, Trance und Therapie, u.v.a.m.

Jeder Abend wird von einem hoch kompetenten Lehrer angeleitet, jedes Mal beginnend mit einer nur kleinen theoretischen Einführung und gefolgt von praktischen gemeinsamen Übungen zum Kennenlernen und Erfahren. Unter den Lehrern sind George Pennington, Dennis Johnson, Heide Graf, Wolfgang Berger, Barbara Schwiglhofer, Sabrina Chetouani, Rudolf Kapellner u.a.

Lesen Sie mehr....

2. „Grundkurs in Selbsterfahrung und Bewusstseinspraxis“:

Das gesamte Praxis- und Übungsprogramm ist für insgesamt drei Jahre konzipiert. Im ersten Jahr liegt der Schwerpunkt auf personenbezogener und bewusstseinsorientierter Selbsterfahrung und dem Kennenlernen elementarer Bewusstseinstechniken.

Lesen Sie mehr....

 

3. Vorlesungen:

Die beiden Blockvorlesungen von Dr. Rudolf Kapellner, „Grundlagen“ und „Persönlichkeit“ finden erst wieder im Wintersemester 2017 und Sommersemester 2018 statt – denn der Schwerpunkt für die kommenden beiden Semester liegt auf den Brücken von Theorie zur Praxis.

 

Programm Sommer-Semester 2016

Das Programm der Akademie besteht aus mehreren unterschiedlichen Formaten:

  1. Vorlesungen
  2. Einzelveranstaltungen
  3. Kooperations-Veranstaltungen

 

1. Vorlesungen:

Ringvorlesung "Perspektiven der Bewusstseinsforschung"

In dieser Ringvorlesung stellen die verschiedenen Referenten in jeweils einem Abend ihren thematischen Zugang zur Bewusstseinsforschung dar. Die Gesamtheit der Themen der Ringvorlesung bietet einen sehr breiten Überblick über viele mögliche Perspektiven, die zu einer inter- und transdisziplinären Bewusstseinsforschung dazu gehören - ist schon jeder Abend für sich genommen ein eigenes Universum.... Die Abende sind einzeln besuchbar, keine Anmeldung erforderlich.
Lesen Sie mehr....

Leitung: Daniel Dick
--> Download: Ausschreibung LV 0010 "Ringvorlesung Einführung in die Bewusstseinsforschung" als PDF-Datei
 

Blockvorlesung: "Grundlagen der Bewusstseinsforschung II"

Die wissenschaftlichen Grundlagen, Definitionen, Grundkonzepte und Modelle werden in einer Gesamtschau dargestellt und diskutiert.
Eine Integration von philosophischen, psychologischen, anthropologischen, kognitionswissenschaftlichen, konstruktivistischen und medientheoretischen Positionen zum Bewusstseinsbegriff und dessen Anwendungen anhand mehrerer großer Forschungsprojekte aufgerollt.
Gilt als Grundlage für alle weiteren wissenschaftlichen Arbeiten in der Akademie.
Lesen Sie mehr.....

Leitung: Dr. Rudolf Kapellner
--> Download: Ausschreibung LV 0022 "Grundlagen Bewusstseinsforschung II" als PDF-Datei
 

Blockvorlesung "Bewusstsein, Ich und Persönlichkeit II "

Jede Bewusstseinsforschung hängt unmittelbar mit der Persönlichkeit des Forschers zusammen, denn: Forschungsgegenstand und forschendes Subjekt fallen zusammen. Somit kommt der Persönlichkeit des Bewusstseinsforschers wie des Bewusstseinspraktikers eine essentielle Bedeutung zu. Da in der LV die eigene Persönlichkeit im Fokus steht, veranschaulichen zahlreiche praktische Beispiele die Bedeutung und Wichtigkeit des Themas Persönlichkeit und geben so einen Einstieg in bewusstseinsorientierte Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung.
Lesen Sie mehr.....

Leitung: Dr. Rudolf Kapellner
--> Download: Ausschreibung LV 0032 "Bewusstsein, Ich und Persönlichkeit I " als PDF-Datei
 

Blockvorlesung "Aufmerksamkeitsbasierte Organisation und Führung"

Diese Vorlesung vermittelt wissenschaftliche Grundlagen zukunfts- und sinnorientierter Organisationen und ihre Anwendung in z.B. Agile Management, Holacracy oder den purpose-orientierten Praktiken von Frederic Laloux. Es wird der Zusammenhang von Aufmerksamkeit mit der Funktionsweise von Organisationen über Erkenntnisse aus Wissensmanagement, Organisationalem Lernen und Kognitionswissenschaft vermittelt und die Entwicklung von Informations- über Wissens- hin zu Aufmerksamkeitsmanagement gezeigt.
Lesen Sie mehr.....

Leitung: Dr. Birgit Feldhusen
--> Download: LV 0040 "Aufmerksamkeitsbasierte Organisation und Führung" als PDF-Datei
 

 

2. Einzelveranstaltungen:

Impulsabende "Transzendenz"

In der Vorlesung "Grundlagen der Bewusstseinsforschung" werden sie wissenschaftstheoretisch behandelt: Geburt, Tod und Transzendenz als die Grenzbedingungen des Bewusstseins. Mit einem rein wissenschaftlichen Zugang sind diese Themen jedoch nur sehr eingeschränkt bis gar nicht erfassbar, dennoch sind sie für die Bewusstseinsforschung wie Bewusstseinspraxis essentiell wichtig und bilden den "Rand" der Bewusstseinsforschung.

In vier Impulsabenden werden diese Themen erörtert und mit praktischen Übungen ein kleines Stück weit erlebbar gemacht.

Die Themen und die Termine:

Donnerstag, 25. Februar 2016, Thema: VISION
Freitag, 18. März 2016, Thema: EKSTASE
Donnerstag, 21. April 2016, Thema: TOD
Donnerstag, 19. Mai 2016, Thema: KRIEGER

Jeder Abend dauert von 18h30 bis ca 21h30. Ort: Neubaugasse 44, 2. Haus, 2. Stock.
Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es ein kleines Buffett und Gelegentheit zum Austauschen und näheren Kennenlernen. Die Abende sind kostenfrei, Spenden fürs Buffet sind willkommen.

Detaillierte Informationen hier

 

Community 'Führung der Zukunft'

Wiener Leadership Breakfast: der monatliche 'morning talk' zu neuen Führungskulturen, jeden 2. Donnerstag eines Monats im Café Lutz
Wintersemester 08.September, 13. Oktober 2016

Wiener Leadership Nights: Themen-Abende zu sinn- und aufmerksamkeitsorientierten Formen des Arbeitens und Wirtschaftens
neue Termine ab Januar 2017

Wiener Leadership Kongress: der jährliche Marktplatz für neue Denk- Kommunikations- und Handlungsweisen in der Unternehmenswelt
10./11. November 2016 im Wiener Palais Eschenbach

Detaillierte Information hier

 

Über weitere bereits in Planung befindliche Einzelveranstaltungen informieren wir über unsere Webpage und per Newsletter der Akademie.
Um den Newsletter zu erhalten, genügt ein einfaches Email über das Kontakt-Formular.

 

3. Kooperationsveranstaltungen:

Entsprechend den Grundsätzen und Richtlinien für Kooperationen hat die erste Kooperationsveranstaltung "Hackathon" mit der Consciousness Hacking Group Vienna am 26. und 27. Oktober stattgefunden.

Über weitere Kooperationsveranstaltungen informieren wir über unsere Webpage und per Newsletter der Akademie.
Um den Newsletter zu erhalten, genügt ein einfaches Email über das Kontakt-Formular.